#5 Nackt im Hotel Corona

Shownotes

Es lässt sich feststellen: Genauso ambivalent, wie es zwischen Menschen zugeht, geht es auch in der Literatur zu und so auch in den Titeln dieser Folge. Gemeinsam gelesen haben Andrea und Andi “Nix passiert” von Kathrin Weßling. Ob der nächste Roman nach “Super, und dir?” und “Nix passiert”, wohl “Passt schon” heißen wird? Auf jeden Fall ist “Nix passiert” viel mehr als ein Liebeskummer - und Problemroman. Es geht um Wertvorstellungen und Ideale, Land- und Stadtflucht und Familie. Auch wenn man den Protagonisten manchmal nur schütteln mag, sind Andrea und Andi sich einig, dass der Roman definitiv empfehlenswert ist.

Außerdem empfiehlt Andi “Nackt im Hotel” von Jo Schück, ein Sachbuch zum so alltäglichen Thema Freundschaft, da könnte man fast schon von Grundlagenwerk sprechen. Und Andrea stellt “Marianengraben” von Jasmin Schreiber vor, ein tragisch schöner Roman über eine Freundschaft zwischen Paula, Helmut, dem Hund und dem Huhn.

Wir haben euch auf instagram gefragt, welche Bücher ihr anderen in der Corona-Zeit empfehlen würdet. Jasmin von @leaf.and.literature hatte gleich drei Vorschläge: “Heimsuchung” von Jenny Erpenbeck, “Auf der anderen Seite des Flusses” von Pedro Mairal und “Eisfuchs” von Tanya Tagaq.

Seite auf Seite findet ihr auch auf instagram: @seiteanseite.podcast

Diese Bücher wurden besprochen: “Nix passiert” von Kathrin Weßling (Ullstein) “Nackt im Hotel” von Jo Schück (dtv) “Marianengraben” von Jasmin Schreiber (Bastei Lübbe)

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.